Wer ist dafür 2017-08-07T11:06:03+00:00

Wer ist dafür

Bundesrat, Parlament, Parteien (SP, Grüne, Junge Grüne, CVP, BDP, EVP und glp) sowie alle nationalen Gewerkschaften und Arbeitnehmerorganisationen unterstützen die Reform. Auch wichtige Wirtschafts- und Arbeitgeberverbände setzen sich für ein Ja ein. Diese Kampagne wird vom politischen und vom gewerkschaftlichen Komitee getragen.

Komitee der Arbeitnehmerorganisationen

Alle nationalen Gewerkschaften und Arbeitnehmerorganisationen sprechen sich klar für die Rentenreform aus. Sie bietet die einmalige Chance, die Renten zu sichern und unser wichtigstes Sozialwerk, die AHV, endlich massgeblich zu stärken. Beides liegt im Interesse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Paul Rechsteiner

Präsident SGB

«Endlich werden die AHV-Renten erhöht. Seit 42 Jahren verlangen wir diese Stärkung der AHV.»

Adrian Wüthrich

Präsident Travail.Suisse

«Im Gegensatz zur Abstimmung von 2010 wird diesmal die Senkung des Umwandlungssatzes kompensiert. Das Rentenniveau bleibt damit erhalten.»

Vania Alleva

Präsidentin Unia

«Frauen, die Teilzeit arbeiten, werden heute bei den Pensionskassen diskriminiert. Das wird mit der Rentenreform endlich korrigiert.»

Giorgio Tuti

Präsident SEV

«Der AHV-Zuschlag hilft allen mit tiefen und mittleren Einkommen. Sie profitieren überdurchschnittlich von einer starken AHV, denn sie bezahlen weit weniger ein, als sie dereinst erhalten werden.»

Patricia Mordini

GL-Mitglied Syndicom

«Mit einem Ja zur Altersvorsorge 2020 sorgen wir für solide AHV-Finanzen. So schieben wir auch der Forderung nach Rentenalter 67 den Riegel.»

Katharina Prelicz-Huber

Präsidentin VPOD

«Der AHV-Zuschlag hilft den Frauen besonders. Rund 500‘000 erwerbstätige Frauen werden ausschliesslich eine AHV-Rente erhalten.»

Beat Zemp

Präsident LCH

«Mit der Altersvorsorge 2020 können Verschlechterungen für heutige Rentnerinnen und Rentner verhindert werden. So werden die AHV-Renten auch in Zukunft pünktlich ausbezahlt und regelmässig der Teuerung angepasst.»

Helena Zaugg

Präsidentin SBK

«In der Pflege arbeiten viele Frauen. Die meisten Teilzeit. Dank der Altersvorsorge 2020 werden sie nun besser versichert sein.»

Daniel Jositsch

Präsident Kaufmännischer Verband

«Mit einem Ja zur Altersvorsorge 2020 sorgen wir für sichere Renten. Das ist gut für alle. Auch für die Jungen, denn damit ist unser System der Altersvorsorge für die Zukunft gesichert.»

Politisches Komitee

SP, Grüne, Junge Grüne und linke Rentnerorganisationen wie VASOS unterstützen die Rentenreform. Bei einer Urabstimmung unter allen SP-Mitgliedern hat sich im April eine Mehrheit von 90,6 Prozent für ein Ja ausgesprochen. Die Altersvorsorge 2020 stärkt unsere AHV und verhindert das von den Bürgerlichen angestrebte Rentenalter 67.

Christian Levrat

Präsident SP Schweiz

«Die Altersvorsorge 2020 stärkt unsere AHV für uns alle. Zudem werden Teilzeitarbeitende in der Pensionskasse besser versichert werden.»

Regula Rytz

Präsidentin Grüne

«Die Stärkung der AHV und die bessere Absicherung von Teilzeitarbeit sind ein Plus. Insbesondere für die Frauen.»

Rudolf Strahm

Ehemaliger Preisüberwacher

«Die Kompromissvorlage, über die nun abgestimmt wird, dient der finanziellen Sicherung von AHV- und Pensionskassen-Renten.»

Ruth Dreifuss

Alt-Bundesrätin

«Wir müssen die Solidarität gegen Egoismus verteidigen.»

Luzian Franzini

Co-Präsident Junge Grüne

«Gerade meine Generation profitiert von einer starken AHV und vom Generationenvertrag. Diesen gilt es zu erhalten!»

Natascha Wey

Co-Präsidentin SP Frauen

«Viele Frauen werden von der Reform profitieren.»

Parolenspiegel

Folgende Parteien, Gewerkschaften, Organisationen und Verbände haben für die Abstimmung vom 24. September die Ja-Parole beschlossen:

Bürgerliches Komitee